Aktuelles

Wir sind auch bei Facebook und bei Instagram.

Kompetenz schafft Vertrauen: Erfolgreicher Abschluss der Fortbildung „Sexualpädagogik in Schule und Sozialer Arbeit“

Rotenburger Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung engagiert sich für Sexualpädagogik

Rotenburg (Wümme), 20.04.2022 – Das Thema Sexualität ist heute in Medien und Gesellschaft allgegenwärtig. Fragen zu sexuellen Themen sind für Kinder und Jugendliche immer wieder spannend. Für Fachkräfte im pädagogischen Bereich ist es von hoher Bedeutung, sich fundiert und professionell mit dieser Thematik auseinanderzusetzen, um einen geschützten und vertrauensvollen Rahmen für die Fragen der Kinder und Jugendlichen bieten zu können. Daher erweiterte die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ihr sexualpädagogisches Wirkungsfeld um die Fortbildung „Sexualpädagogik in Schule und Sozialer Arbeit“, die nun 17 Teilnehmende aus verschiedenen sozialen Einrichtungen der Region Rotenburg (Wümme) erfolgreich abschließen konnten.

Die Fortbildung richtete sich an Menschen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten, um sie für die sexualpädagogische Arbeit zu qualifizieren. Es ging um zentrale Fragen der Sexualerziehung, wie sie sich im Alltag von Erzieher*innen sowie Pädagog*innen stellen. In dem neunmonatigen Kurs, aufgeteilt in sieben Module, beschäftigten sich die Teilnehmenden mit Themen wie der sexuellen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, einem professionellen Umgang mit dem Thema Sexualität, der Bedeutung des eigenen Lebenslaufs für die sexualpädagogische Arbeit sowie der Frage „Was ist eigentlich normal?“

Geleitet wurde die Fortbildung von den beiden Sexualpädagogen Beate Horstmann und Alexander Daum. Beate Horstmann, Präventionsbeauftragte der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V., fasst den Ansatz der Fortbildung zusammen: „Kompetenz schafft Vertrauen. Das gilt für Fachkräfte wie für die von ihnen betreuten Kinder und Jugendlichen gleichermaßen. Je mehr man über sich weiß, desto selbstsicherer kann man gegenüber anderen Grenzen ziehen. Diese Kompetenz zu vermitteln, ist der Kern unserer Arbeit. Ich gratuliere den Absolvent*innen ganz herzlich und freue mich, dass sie das Wissen und ihre Erfahrungen nun in viele Institutionen hier im Landkreis weitertragen werden.“

Der gemeinnützige Verein Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ist ein Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Rund 100 Kinder, Jugendliche und deren Familien finden in sieben stationären Wohngruppen, zwei Systemischen Familienschulen sowie in der ambulanten Erziehungshilfe individuell passende Hilfeformen. Basierend auf einem systemisch-heilpädagogischen Ansatz fördern die etwa 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die individuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen, psychischen Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung. Ergänzt wird das Angebot durch die staatlich anerkannte, einrichtungseigene Bernhard-Röper-Schule.

Hilfsaktion für die Ukraine

Rotenburg (Wümme), 03.03.2022 – Wie sagte unsere Außenministerin letzte Woche Donnerstag: „Wir sind heute in einer anderen Welt aufgewacht“. Nicht nur sie, sondern uns allen dämmert hoffentlich nun, dass wir auf nicht absehbare Zeit für die Freiheit in unserer Zivilisation intensiv eintreten müssen. Aufrecht und mit innerer und äußerer Stärke.

Zugleich gibt es ein Hier und Jetzt. Dieses ist geprägt von unermesslichen Leid der Menschen der Ukraine. Ihnen müssen wir beistehen. Viele sind geflohen, Frauen und Kinder kommen in Polen und den Nachbarländern an und suchen Hilfe. Die Pol*innen brauchen unsere Unterstützung, um den ankommenden Menschen zu helfen.

Kolleg*innen unserer Einrichtung tun dies aktiv und fahren am Freitag in einem Konvoi mit einem vom Authohaus Bassen zur Verfügung gestellten Kleintransporter mit Hilfslieferungen in das polnisch-ukrainische Grenzgebiet.

Wir unterstützen diese Aktion – auch mit Hilfe Dritter – unter anderem mit Hygieneartikeln in einem Gesamtwert von rund €2.000.

Für diejenigen, die für diese Hilfsaktion spenden möchten, haben wir ein Spendenkonto bei der Volksbank Wümme-Wieste eingerichtet:

Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.
IBAN DE28 2916 5681 0100 5774 01

Wir garantieren selbstverständlich, dass 100% der Spenden in Form von Einkäufen direkt in die Hilfsgebiete gehen.

Danke für Eure Unterstützung, die Unterstützung unserer Partner und an unsere hilfsbereiten und mutigen Kolleg*innen 🙏👏🕊☮🍀

Wir berichten auf unseren Accounts bei Facebook und Instagram über die Aktion.

Spielerisch den Corona-Frust überwinden

Pen & Paper-Rollenspiele für Rotenburger Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung gespendet

Rotenburg (Wümme), 22.02.2022 – Für ein paar Stunden in eine andere Welt flüchten und dabei Corona, Quarantäne und andere Sorgen vergessen – das können die Kinder und Jugendlichen der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ab sofort mit neuen Spiele-Paketen zum Thema Rollenspiel ausprobieren. Deutschlands größter Spiele-Verlag für Rollenspiele, Ulisses Spiele, hat dem Rotenburger Verein eine Auswahl von Einsteigerboxen gespendet, mit denen die Kinder und Jugendlichen gleich loslegen können.

Bei sogenannten Pen & Paper-Rollenspielen erleben die Mitspielenden gemeinsam ein Abenteuer, indem sie in ganz unterschiedliche Rollen einer Fantasiewelt schlüpfen und dabei den Alltag für ein paar Stunden hinter sich lassen. Mit Würfeln, Stift und Papier werden Aufgaben gelöst und es findet eine echte Interaktion statt. Thomas Neubauer, Fachleiter des Therapeutischen Dienstes der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. erklärt: „Das Rollenspiel ermöglicht soziales Lernen im spielerischen Umfeld. Das ist ideal für die von uns betreuten jungen Menschen, bei denen es im Alltag auch mal hoch hergehen kann. Im Spiel fällt es manchen von ihnen leichter, ihre sozialen Fähigkeiten wie Kooperation, Rücksicht oder das Vereinbaren von Absprachen zu trainieren. Klassische Rollenspiele gehören zu unserer pädagogischen und therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Pen & Paper-Rollenspiele bieten eine wunderbare Ergänzung zu unserer Angebotsvielfalt. Wir sind sehr dankbar, dass Ulisses Spiele uns dabei unterstützt.“

Zwar kommt der Verlag aus dem Frankfurter Raum, doch ist eine echte Rotenburgerin Teil des Teams: Art-Direktorin Nadine Schäkel stammt aus Rotenburg und steuert seit mittlerweile fast 10 Jahren von Hamburg aus das optische Erscheinungsbild der Produkte. „Als ich Kind war, hatte mein Vater den Klassiker Das schwarze Auge im Regal stehen und hat zu mir gesagt ‚Dafür bist du noch zu klein’. Ich freue mich total, dass der Verlag heute neben dem Schwarzen Auge mit Äventyr auch eine Variante für kleinere Kinder im Programm hat. Wie ich erfahren habe, leben hier in den Wohngruppen Kinder von sechs Jahren bis zur Volljährigkeit. Ich habe also für jeden etwas dabei.”

Der gemeinnützige Verein Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ist ein Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Rund 100 Kinder, Jugendliche und deren Familien finden in sieben stationären Wohngruppen, zwei Systemischen Familienschulen sowie in der ambulanten Erziehungshilfe individuell passende Hilfeformen. Basierend auf einem systemisch-heilpädagogischen Ansatz fördern die etwa 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die individuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen, psychischen Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung. Ergänzt wird das Angebot durch die staatlich anerkannte, einrichtungseigene Bernhard-Röper-Schule.

Ulisses Spiele ist der Verlag hinter dem erfolgreichsten deutschsprachigen Rollenspiel Das Schwarze Auge, das seit fast vierzig Jahren Spieler und Liebhaber von Fantasy-Geschichten gleichermaßen erfreut. Der im hessischen Waldems beheimatete Verlag gehört mit über 60 Mitarbeitern in Europa und den USA zu den weltweit führenden Verlagen für Rollenspiele und erschafft erlebbare Welten in Rollenspielen, Büchern, Hörbüchern und seit 2021 in selbst entwickelten Computerspielen. Neben weiteren eigenen Spielelinien wie HeXXen 1733 und dem Kartenspiel Aventuria veröffentlicht Ulisses Spiele auch deutschsprachige Übersetzungen internationaler Rollenspielreihen, wie z. B. für das Alien – Das Rollenspiel, das Pathfinder Rollenspiel oder das Warhammer Fantasy Rollenspiel. Ulisses Spiele ist mit seinen Spieler-Communities eng verbunden und veranstaltet nicht nur regelmäßig eigene Spielertreffen, wie z. B. die RatCon in Limburg, sondern nutzt auch seinen eigenen Video-Streaming Kanal, um die Ulisses-Welten gemeinsam mit den Communities zu erleben.

 

Fachaustausch in der Kinder- und Jugendhilfe

Fachtag der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e.V.

Rotenburg/Visselhövede, 15.09.2021 – Die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e.V. veranstaltete gestern, 14.09.2021, im Seminarhotel Luisenhof in Visselhövede bereits zum vierten Mal einen Fachtag zu aktuellen Themen der Kinder- und Jugendhilfe. In diesem Jahr lag der Fokus mit den beiden renommierten Referenten Prof. Dr. Menno Baumann und Prof. Dr. Arist von Schlippe auf der systemischen Arbeit.

In einem Impulsvortrag nahm Prof. Dr. Arist von Schlippe den mittlerweile allgegenwärtigen Fachbegriff „systemisch“ unter die Lupe und führte ihn auf seinen Kern zurück. Mit einem weiteren Impulsvortrag ging anschließend Prof. Dr. Menno Baumann auf Grundlagen der Arbeit mit Hoch- Risiko-Klientel ein. Am Nachmittag waren die Teilnehmenden eingeladen, in fünf parallelen Workshops intensiv in die Themen der Kinder- und Jugendhilfe einzusteigen. Der Fachtag war in diesem Jahr erstmals ein Hybrid-Event in Präsenz und digital, um allen rund 250 Interessierten trotz der coronabedingten Einschränkungen einen Fachaustausch zu ermöglichen. Die Veranstaltung richtete sich an interessierte Fachkräfte aus allen Bereichen der Sozialen Arbeit und soll in 2 Jahren, dann zum fünften Mal, wieder stattfinden. Wer sich über die Planung auf dem Laufenden halten möchte, kann den Newsletter der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg unter https://www.jugendhilfe-row.de/fachtage/newsletter-anmeldung abonnieren.

Der gemeinnützige Verein Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ist ein Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Rund 100 Kinder, Jugendliche und deren Familien finden in sechs stationären Wohngruppen, zwei Systemischen Familienschulen sowie in der ambulanten Erziehungshilfe individuell passende Hilfeformen. Basierend auf einem systemisch-heilpädagogischen Ansatz fördern die etwa 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die individuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen, psychischen Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung. Ergänzt wird das Angebot durch die staatlich anerkannte, einrichtungseigene Bernhard-Röper-Schule.

Jugendhilfe unter Strom

Schlüsselübergabe für gesponsertes Ambulanz-Elektrofahrzeug

Rotenburg (Wümme), 20.07.2021 – Die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. arbeitet in einem weitläufigen Einsatzgebiet im Dreieck zwischen Rotenburg, Bremen und Hamburg. Schnelle Hilfe in einer akuten Krisensituation – das leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ambulanten flexiblen Hilfen der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg. Zukünftig sind sie dabei mit dem neuen umweltschonenden Ambulanz-Elektroauto unterwegs.

In Zeiten von Corona-Lockdowns und -Quarantäne sind die Unterstützungsangebote der Kinder- und Jugendhilfe für Kinder und ihre Familien wichtiger denn je. Dabei ist es in Krisenzeiten unerlässlich, dass der Kontakt zu vertrauten Bezugspersonen nicht abreißt. Für Kinder und Jugendliche, deren Kindeswohl in ihren Familien gefährdet ist, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ambulanten flexiblen Hilfen der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg solche wichtigen Bezugspersonen.

An den laufenden Kosten für das Fahrzeug beteiligen sich die Kroschke Kinderstiftung aus Braunschweig mit 12.000 Euro sowie die Volksbank eG Wümme-Wieste mit 2.000 Euro. Beiden Projektpartnern dankt die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg für ihr Engagement, das den kostenträchtigen Umstieg auf Elektrofahrzeuge erst ermöglicht. Um eine Vorbildfunktion für die Kinder und Jugendlichen zu erfüllen, legt die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg auch bei anderen Projekten wie Neubauvorhaben, Gebäudesanierungen und auch in der Ernährungsbildung der Kinder und Jugendlichen Wert auf Nachhaltigkeit und leistet damit einen Beitrag zum Umweltschutz, etwa durch die Kooperation mit lokalen Dienstleistern.

Heute nahmen Stefan Jacobsen (kaufmännischer Vorstand Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.) und Rainer Orban (pädagogischer Vorstand Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.) den voll elektrischen VW ID.3 von Gerd-Ulrich Hartmann (Vorstand Kroschke Kinderstiftung) entgegen.

Der gemeinnützige Verein Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ist ein Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Rund 100 Kinder, Jugendliche und deren Familien finden in sechs stationären Wohngruppen, zwei Systemischen Familienschulen sowie in der ambulanten Erziehungshilfe individuell passende Hilfeformen. Basierend auf einem systemisch-heilpädagogischen Ansatz fördern die etwa 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die individuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen, psychischen Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung. Ergänzt wird das Angebot durch die staatlich anerkannte, einrichtungseigene Bernhard-Röper-Schule.

Fachtag 2021 "Unsere Arbeit ist ihre Kindheit"

14.09.2021; 08:30 - 17:30 (Luisenhof, Visselhövede)

Unter dem Leitsatz „Unsere Arbeit ist ihre Kindheit“ veranstaltet die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg regelmäßig einen Fachtag zur systemischen Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe. Die Keynote-Speaker des Fachtags 2021 sind:

Arist von Schlippe

Menno Baumann

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Fachkräfte aus allen Bereichen der sozialen Arbeit und leistet mit Impulsvorträgen und Workshops renommierter Referentinnen und Referenten einen interaktiven Fachaustausch.

Weitere Infos zum Fachtag 

Neue Fortbildung ab Juli 2021

Sexualpädagogik in Schule und Sozialer Arbeit

Die sexualpädagogische Fortbildung „Sexualpädagogik in Schule und Sozialer Arbeit“ ist ein neues Modul des sexualpädagogischen Wirkungsfeldes der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg und richtet sich nun an Menschen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten, um sie für die sexualpädagogische Arbeit mit bestimmten Zielgruppen zu qualifizieren.

Die Fortbildung umfasst die Vermittlung von Basiswissen und Informationen, die Erprobung von sexualpädagogischen Methoden zur Sinnesschulung und Sexualaufklärung und die Selbstreflexion zur eigenen Haltung und Positionierung.

Alle Informationen haben wir in unserem Flyer zusammengefasst:
Flyer öffnen 

Umfirmierung seit 01.02.2020

Wir haben in einem Relaunch-Prozess unseren Namen in Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e.V. geändert und unser Logo neu gestaltet. In unserer aktuellen Imagebroschüre präsentieren wir unser Leistungsspektrum und laden Sie ein, sich selbst durch die Angebote unserer Einrichtung von der Qualität, der heilpädagogisch-systemisch geprägten Professionalität und unserem Engagement zu überzeugen, bei dem wir immer den ganzen Menschen im Blick haben.