Aktuelles

Wir sind auch bei Facebook und bei Instagram.

Fachaustausch in der Kinder- und Jugendhilfe

Fachtag der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e.V.

Rotenburg/Visselhövede, 15.09.2021 – Die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e.V. veranstaltete gestern, 14.09.2021, im Seminarhotel Luisenhof in Visselhövede bereits zum vierten Mal einen Fachtag zu aktuellen Themen der Kinder- und Jugendhilfe. In diesem Jahr lag der Fokus mit den beiden renommierten Referenten Prof. Dr. Menno Baumann und Prof. Dr. Arist von Schlippe auf der systemischen Arbeit.

In einem Impulsvortrag nahm Prof. Dr. Arist von Schlippe den mittlerweile allgegenwärtigen Fachbegriff „systemisch“ unter die Lupe und führte ihn auf seinen Kern zurück. Mit einem weiteren Impulsvortrag ging anschließend Prof. Dr. Menno Baumann auf Grundlagen der Arbeit mit Hoch- Risiko-Klientel ein. Am Nachmittag waren die Teilnehmenden eingeladen, in fünf parallelen Workshops intensiv in die Themen der Kinder- und Jugendhilfe einzusteigen. Der Fachtag war in diesem Jahr erstmals ein Hybrid-Event in Präsenz und digital, um allen rund 250 Interessierten trotz der coronabedingten Einschränkungen einen Fachaustausch zu ermöglichen. Die Veranstaltung richtete sich an interessierte Fachkräfte aus allen Bereichen der Sozialen Arbeit und soll in 2 Jahren, dann zum fünften Mal, wieder stattfinden. Wer sich über die Planung auf dem Laufenden halten möchte, kann den Newsletter der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg unter https://www.jugendhilfe-row.de/fachtage/newsletter-anmeldung abonnieren.

Der gemeinnützige Verein Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ist ein Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Rund 100 Kinder, Jugendliche und deren Familien finden in sechs stationären Wohngruppen, zwei Systemischen Familienschulen sowie in der ambulanten Erziehungshilfe individuell passende Hilfeformen. Basierend auf einem systemisch-heilpädagogischen Ansatz fördern die etwa 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die individuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen, psychischen Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung. Ergänzt wird das Angebot durch die staatlich anerkannte, einrichtungseigene Bernhard-Röper-Schule.

Jugendhilfe unter Strom

Schlüsselübergabe für gesponsertes Ambulanz-Elektrofahrzeug

Rotenburg (Wümme), 20.07.2021 – Die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. arbeitet in einem weitläufigen Einsatzgebiet im Dreieck zwischen Rotenburg, Bremen und Hamburg. Schnelle Hilfe in einer akuten Krisensituation – das leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ambulanten flexiblen Hilfen der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg. Zukünftig sind sie dabei mit dem neuen umweltschonenden Ambulanz-Elektroauto unterwegs.

In Zeiten von Corona-Lockdowns und -Quarantäne sind die Unterstützungsangebote der Kinder- und Jugendhilfe für Kinder und ihre Familien wichtiger denn je. Dabei ist es in Krisenzeiten unerlässlich, dass der Kontakt zu vertrauten Bezugspersonen nicht abreißt. Für Kinder und Jugendliche, deren Kindeswohl in ihren Familien gefährdet ist, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ambulanten flexiblen Hilfen der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg solche wichtigen Bezugspersonen.

An den laufenden Kosten für das Fahrzeug beteiligen sich die Kroschke Kinderstiftung aus Braunschweig mit 12.000 Euro sowie die Volksbank eG Wümme-Wieste mit 2.000 Euro. Beiden Projektpartnern dankt die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg für ihr Engagement, das den kostenträchtigen Umstieg auf Elektrofahrzeuge erst ermöglicht. Um eine Vorbildfunktion für die Kinder und Jugendlichen zu erfüllen, legt die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg auch bei anderen Projekten wie Neubauvorhaben, Gebäudesanierungen und auch in der Ernährungsbildung der Kinder und Jugendlichen Wert auf Nachhaltigkeit und leistet damit einen Beitrag zum Umweltschutz, etwa durch die Kooperation mit lokalen Dienstleistern.

Heute nahmen Stefan Jacobsen (kaufmännischer Vorstand Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.) und Rainer Orban (pädagogischer Vorstand Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.) den voll elektrischen VW ID.3 von Gerd-Ulrich Hartmann (Vorstand Kroschke Kinderstiftung) entgegen.

Der gemeinnützige Verein Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V. ist ein Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Rund 100 Kinder, Jugendliche und deren Familien finden in sechs stationären Wohngruppen, zwei Systemischen Familienschulen sowie in der ambulanten Erziehungshilfe individuell passende Hilfeformen. Basierend auf einem systemisch-heilpädagogischen Ansatz fördern die etwa 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die individuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen, psychischen Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung. Ergänzt wird das Angebot durch die staatlich anerkannte, einrichtungseigene Bernhard-Röper-Schule.

Fachtag 2021 "Unsere Arbeit ist ihre Kindheit"

14.09.2021; 08:30 - 17:30 (Luisenhof, Visselhövede)

Unter dem Leitsatz „Unsere Arbeit ist ihre Kindheit“ veranstaltet die Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg regelmäßig einen Fachtag zur systemischen Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe. Die Keynote-Speaker des Fachtags 2021 sind:

Arist von Schlippe

Menno Baumann

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Fachkräfte aus allen Bereichen der sozialen Arbeit und leistet mit Impulsvorträgen und Workshops renommierter Referentinnen und Referenten einen interaktiven Fachaustausch.

Weitere Infos zum Fachtag 

Neue Fortbildung ab Juli 2021

Sexualpädagogik in Schule und Sozialer Arbeit

Die sexualpädagogische Fortbildung „Sexualpädagogik in Schule und Sozialer Arbeit“ ist ein neues Modul des sexualpädagogischen Wirkungsfeldes der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg und richtet sich nun an Menschen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten, um sie für die sexualpädagogische Arbeit mit bestimmten Zielgruppen zu qualifizieren.

Die Fortbildung umfasst die Vermittlung von Basiswissen und Informationen, die Erprobung von sexualpädagogischen Methoden zur Sinnesschulung und Sexualaufklärung und die Selbstreflexion zur eigenen Haltung und Positionierung.

Alle Informationen haben wir in unserem Flyer zusammengefasst:
Flyer öffnen 

Umfirmierung seit 01.02.2020

Wir haben in einem Relaunch-Prozess unseren Namen in Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e.V. geändert und unser Logo neu gestaltet. In unserer aktuellen Imagebroschüre präsentieren wir unser Leistungsspektrum und laden Sie ein, sich selbst durch die Angebote unserer Einrichtung von der Qualität, der heilpädagogisch-systemisch geprägten Professionalität und unserem Engagement zu überzeugen, bei dem wir immer den ganzen Menschen im Blick haben.